Im „Werkhof Beverstedt“ können bis zu 30 Arbeitsplätze für unbefristete Beschäftigung besetzt werden. Sie stehen für diejenigen bereit, die wegen einer psychischen Beeinträchtigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt (noch) keinen für sie geeigneten Arbeitsplatz finden können.

Die Arbeitsplätze werden in vier Arbeitsbereichen mit sehr unterschiedlichen Tätigkeiten und Anforderungen angeboten.

Im Arbeitsbereich Gärtnerei / Garten- und Landschaftsbau steht die Erzeugung von Obst, Gemüse und Kräuter an erster Stelle. Das geschieht auf Freilandflächen und im Gewächshaus. Für bestimmte Anlässe werden Gestecke, Kränze und Sträuße hergestellt. Zum vielfältigen Aufgabengebiet dieses Arbeitsbereichs gehören auch die Pflege von Grünflächen und Bäumen und das Erzeugen von Komposterde.

Die wichtigste Aufgabe des Arbeitsbereichs Hauswirtschaft ist das Zubereiten der Mittagsverpflegung für die beim „Werkhof Beverstedt“ Beschäftigten. Dabei werden soweit wie möglich die eigenen Erzeugnisse aus der Gärtnerei verarbeitet. Ein Teil der Ernte der Gärtnerei wird im Bereich Hauswirtschaft veredelt und haltbar gemacht. Die Beschäftigten in der Hauswirtschaft stellen unter anderem Konfitüren und Trockenkräuter her. Außerdem ist der Hauswirtschaftsbereich dafür zuständig, die Räume des „Werkhof Beverstedt“ und die Arbeitskleidung der Beschäftigten zu reinigen und zu pflegen.

 

Die Beschäftigten im Arbeitsbereich Holz- und Metallverarbeitung übernehmen Aufgaben der Instandhaltung und Wartung der Gebäude, der Maschinen, Geräte und Fahrzeuge des „Werkhof Beverstedt“. Sie arbeiten am Ausbau und der Einrichtung des „Werkhof Beverstedt“ mit, zum Beispiel am Bau eines neuen Gewächshauses.
Außerdem werden in der Holz- und Metallwerkstatt Erzeugnisse für den Verkauf hergestellt. Dazu gehören unter anderem Garten- und Kleinmöbel, Gartendekoraationen aus Eisen, wie Rosenbögen, Rankhilfen und Staudenhalter werden ebenfalls nach Kundenwünschen hergestellt.

Der Arbeitsbereich Handel ist zuständig für den Verkauf der eigenen Erzeugnisse des „Werkhof Beverstedt“. Verkauft wird auf Wochenmärkten, im eigenen „Werkhofladen“ und im "Verkaufshäuschen" vor dem Gebäude der WfbM. Außerdem ist für bestimmte Erzeugnisse des „Werkhof Beverstedt“ ein Versandhandel geplant. Dafür wird ein Onlineshop im Rahmen des eigenen Internetauftritts eingerichtet.

Unbefristete Beschäftigung beim „Werkhof Beverstedt“ ist auch auf ausgelagerten Arbeitsplätzen bei Partnerunternehmen möglich. Diese Arbeitsplätze können auch zu anderen Berufsfeldern gehören als die Arbeitsbereiche innerhalb des „Werkhof Beverstedt“.